Month: May 2017

Sind Bitcoins steuerfrei? So funktioniert die Besteuerung von Kryptowährungen

Bitcoins steuerfrei? Experte klärt auf Ob Bitcoin oder Ether/Ethereum – der Kurs von Kryptowährungen geht derzeit durch die Decke, allen Warnungen vor der Volatilität zum Trotz. Das zieht neben risikofreudigen Investoren auch immer mehr private Nutzer an – nicht zuletzt angesichts der aktuellen Nullzinspolitik. Aber ist der Handel mit Bitcoins und Co. in Deutschland eigentlich steuerfrei? Auf dem Youtube-Kanal Steuern mit Kopf erklärt der Steuerassistent Roland Elias, wie die Besteuerung von Kryptowährungen funktioniert. (Quelle: T3N.de) Auch Gewinne mit Bitcoins müssen unter Umständen versteuert werden. (Grafik: Shutterstock)   Grundlage für die mögliche Besteuerung ist demnach die Einstufung von Kryptowährungen als Geld, die...

Read More

Gold-Investor empfiehlt: Bitcoin als Schutz gegen den drohenden Marktcrash

Mike Maloney, Gründer der Handelsplattform für Edelmetalle GoldSilver.com sagt, dass Kryptowährungen wie Bitcoin ideal zum Schutz gegen eine Verschiebung des globalen monetären Finanzssystems eignen.   Unruhe macht sich breit Mike Maloney sagte in einer Videopräsentation,  dass wir uns erstmals in der Geschichte in einer alle Märkte betreffenden Maga-Blase befinden: „Im Jahr 2000 war der Aktienmarkt betroffen, 2008 war es der Aktienmarkt und der Immobiliensektor. Diesmal sind es die Aktien, die Immobilien und die Anleihen. Alle befinden sich in einer der größten Blasen überhaupt. Wenn diese Blase irgendwann einmal Platz, wird das für viele Menschen verheerende Auswirkungen haben, aber das...

Read More

Australien schafft Mehrwersteuer für Bitcoin ab

Das Australische Finanzministerium hat einen ambitionierten Plan vorgestellt: auf der Internetseite wird erklärt, dass die australische Forschungs- und Entwicklungsagenda (NISA) das Land zu einem FinTech-Innovation Hub machen möchte. Den Weg ebnen Der Plan der NISA sieht vor, Australien für die kommenden wirtschaftlichen Veränderungen stark zu machen. So soll die Bezeichnung “Bank” gelockert werden. Ursprünglich gab es in Australien ein Verbot für Finanzunternehmen mit einem geringeren Eigenkapital als 50 Millionen US-Dollar, sich als “Bank” zu bezeichnen. FinTech-Unternehmen könnten von der Bezeichnung “Bank” profitieren, da die Bezeichnung alleine schon ein – Achtung – Grundvertrauen hervorrufen kann.   Crowd-Funding und gesetzliche Rahmenbedingungen...

Read More

Unsere Telegram Gruppe:

RoboForex – CopyFX

All In One Werbeagentur

Please follow & like us :)

EMAIL
Facebook
YouTube
Instagram

Werbung